IDAHOT 2016

IDAHOT – Internationaler Tag gegen Homophobie und Transphobie 2016
Solidarität ist grenzenlos!
Am 17. Mai 1990 strich die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Homosexualität von ihrer Liste der psychischen Krankheiten. An diesem Datum findet seit 2005 jährlich der Internationale Tag gegen Homophobie und Transphobie (IDAHOT) statt.

Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans* und Intersexuelle setzen am 17. Mai auf der ganzen Welt Zeichen gegen Homophobie und Transphobie. Zusammen mit allen Menschen, die mit uns solidarisch sind, zeigen wir: Rechte für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans* und Intersexuelle sind Menschenrechte und diese gelten international!

In vielen Ländern der Welt werden Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans* und Intersexuelle immer noch strafrechtlich verfolgt. Ihnen drohen Gefängnisstrafen oder sogar die Todesstrafe. Auch in unserem Alltag sind diese Menschen häufig Diskriminierungen ausgesetzt. Derzeit fliehen viele Menschen aus ihren Herkunftsländern, da diese aufgrund ihrer Homosexualität oder Transidentität strafrechtlich verfolgt werden.
Zeige Gesicht gegen dieses unmenschliche Verhalten, heißt jene Menschen in unserer bunten Gesellschaft willkommen und setzt euch für die Rechte ALLER Schwulen, Lesben, Bisexuellen, Transgender* und Intersexuellen auf dem Erdball ein.
Sei am 17.5. in Trier aktiv und beteilige dich an den Aktionen in den Städten.
Weitere Informationen unter http://www.queernet-rlp.de/allgemein/idahot-2016