Auf den Spuren von Magnus Hirschfeld

Berlinreise

Bild zum Beitrag

Wir wollen uns auf die Suche nach der queeren Vergangenheit machen, und das geht am besten in der Hauptstadt Berlin. Dort eröffneten die ersten schwulen und lesbischen Bars und Treffpunkte in den Goldenen Zwanziger Jahren. Der Sexualwissenschaftler Magnus Hirschfeld wirkte dort und setzte sich gegen die Diskriminierung von Homosexuellen und Transidenten ein.
Wir werden wichtige und spannenden Stationen besuchen. Es erwartet euch eine queere Stadtführung durch Berlin, ein Besuch in der Gedenkstätte des KZ Sachsenhausen, eine Führung durch das neue „Schwule Museum Berlin“, viele Streifzüge durch Berlin und seine historischen Orte sowie ein Besuch im Bundestag und anschließender Gesprächsrunde.

Was solltet ihr noch wissen?
Wir starten am 14.10 um 09.00 Uhr gemeinsamen von Trier aus mit dem Reisebus nach Berlin. Am 18.10 fahren wir gegen Abend wieder zurück.

Kosten:
Durch einige Zuschüsse beträgt der Eigenanteil pro Person nur noch:
Vollverdiener: 200,00€
Azubis, Studierende, Schüler_innen: 100,00€
In den Kosten sind enthalten: Hin- und Rückfahrt mit dem Reisebus, Übernachtung inkl. Frühstück und Abendessen sowie alle Eintritte und Führungen.

Verbindliche Anmeldung bis zum 31.05.2016 an susanne.maron@schmit-z.de.
50% des Eigenanteils muss bis zum 31.05.2016 an das SCHMIT-Z überwiesen werden. Nur dann ist die Anmeldung geltend. Die restlichen 50% bitte bis zum 09.10.2016 überweisen. Nach der Anmeldung per Mail bekommt ihr einen Anmeldebogen (Inkl. Kontodaten und Informationen) zugeschickt, der ausgefüllt an uns zurückgesendet werden muss.

Am 09.10.2016 um 14.00 Uhr treffen wir uns im SCHMIT-Z Café, um Organisatorisches für die Fahrt zu besprechen und eure Fragen zu beantworten. Die Teilnahme an diesem Treffen und allen Programmpunkten während der Fahrt ist Pflicht.

Die Fahrt ist auf eine Teilnehmendengrenze von 25 Personen begrenzt.

Wir freuen uns auf eine interessante, beeindruckende und spannende Reise auf der Suche nach schwul-lesBisch-trans* Vergangenheit.

Susanne Maron, Bildungsreferentin SCHMIT-Z e.V.
Alex Rollinger, Geschäftsführer SCHMIT-Z e.V.