Mathe ist voll schwul! Homo- und Transphobie in Schule

Datum und Uhrzeit: 
27. Oktober 2017 - 13:00
Veranstalter: 
SCHMIT-Z
Veranstaltungsort: 
Universität Trier

„Schwul“, „schwule Sau“ und „Schwuchtel“ sind seit Jahren Schimpfwörter Nummer 1. auf den Schulhöfen. Lesbische, schwule, bisexuelle, transgender und intersexuelle (LSBTI) Jugendliche erleben vor allem im schulischen Kontext tagtäglich Feindseligkeiten und Mobbing oder haben Angst offen zu ihrer sexuellen oder/und geschlechtlichen Identität zu sprechen.

Wie kann Fachpersonal aus Schule und Bildung auf Diskriminierung reagieren?
Welche Methoden können im fachbezogenen Unterricht angewandt werden, um ein angstfreies Klima der Vielfalt und Wertschätzung gegenüber LSBTI zu schaffen?
Was sagt die aktuelle Wissenschaft zum Thema sexuelle und geschlechtliche Vielfalt bei Kindern und Jugendlichen?
Wie kann ich als angehende Lehrkraft und LSBTI-Jugendliche unterstützen?

Diese und andere Fragen werden in einem 5-stündigen Workshop gemeinsam erarbeitet und diskutiert.

Referentin: Susanne Maron, Bildungsreferentin SCHMIT-Z Trier und Landeskoordination SCHLAU RLP
Anmeldung bis zum 20.10.2017 unter astarosa@uni-trier.de

Zielgruppe: Studierende des Lehramtes und der Erziehungswissenschaften.

Die Teilnehmer_innenanzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Teilnehmenden erhalten ein Zertifikat.

Diese Veranstaltung wird organsisiert vom Autonomen Referat für schwule, trans* und queere Identitäten der Universität Trier.